2007/05/28

Das Baby im Bauch – Se ve, se ve...



Als wir zum Frauenarzt gegangen sind dachte ich, "ja , es ist die Rutine, die normale Untersuchung, nichts aufregend." Nur als wir die ersten Bilder des Babys sahen war es ganz anders: niemals hätte ich gedacht, daß etwas das man heutzutage sehr oft sieht in allen möglichen Film- oder Fernseh- Wissendokumentationen eine so neue, gigantische Wirkung haben könnte. Die Freude dieses kleinen Mensch in Bewegung und die Gewissheit, daß es Deins ist hat kein Vergleich. Natürlich erkennen wir alles was im Bild steht es ist für die die die ganze Aktion nicht gesehen haben kaum zu erkennen. Deshalb habe ich ein Bißchen mit Hilfslinien geholfen den Kopf zu identifizieren. Viel Spaß dabei!

Es la primera foto del bebé, fragmento casi encriptado para los que no han visto toda la secuencia, que ayuda a identificar claramente la figura captada en esa extraña nebulosa gráfica. Por eso incluyo esas líneas de ayuda, para reconocer lo que captura la imagen. No, no sabemos todavía si es un niño, o una niña, para los impacientes qe quisieran saberlo desde ahora: si bien no estamos interesados más que en que todo resulte bien para la madre y bebé, y que éste venga sano, sin hacer grandes esfuerzos por enterarnos de su sexo, tampoco vamos a negarnos a saberlo, si en una de las futuras ecografías se reconoce. Por ahora, seguir felices el proceso.

Kommentare:

Ben Kurtz hat gesagt…

Wow. I can understand you common luck pretty much and I am very happy for and with you :)

even more since I saw steff and mathias in münster with little babyboy leonard. incredible to feel this very little and fragile person grabbing half of your thumb with his whole hand. good luck with your sweet seed. c u soon, ben

Oliver Plata hat gesagt…

Schön, daß Du immer sehr aufmerksam bist, und sehr tätig im cyberspace die letzten Tage. Bis bald in Köln